Status
Konzept
Seismologie
GPS-Technologien
Real-Time Referenzstationen
Verarbeitung von GPS-Daten
GTS (Ground Tracking System)
GPS-Reflektometrie
Ozeaninstrumentierung
Modellierung
Warnzentrum
Ausbildung/Training




PROTECTS

16.04.2014 :: English :: Druckversion
Site: GPS-Technologien / Verarbeitung von GPS-Daten / 

Automatische, echtzeitnahe Verarbeitung von GPS-Daten

Die Forderung nach hoher Genauigkeit macht die Verwendung hochwertiger, geodätischer GPS-Geräte notwendig, aber auch eine sorgfältige Datenverarbeitung der GPS-Rohdaten. Eine schnelle Verfügbarkeit der GPS-basierten Messergebnisse ist nur durch eine automatisch arbeitende Datenverarbeitung erreichbar.

Im Rahmen des Projektes GITEWS wurde vom GFZ ein automatisch arbeitendes System zur Verarbeitung von GPS-Daten für das Indonesische Tsunami Frühwarnzentrum (INATEWS) in Jakarta entwickelt und integriert. Dieses System ist seit Ende 2008 in Betrieb und prozessiert die Daten von GPS-Landstationen (GITEWS-Referenzstationen, GPS-Stationen an Pegelstandorten u.a.), sowie die GPS-Daten der GITEWS-Bojen. Die genauen Positionen der auf diesen Bojen installierten GPS-Antennen werden dabei relativ zu mehreren, an Land installierten GPS-Stationen bestimmt.

Eine neu entwickelte, web-basierte, graphische Nutzerschnittstelle (Web-GUI) ermöglicht die einfache Überwachung der GPS-Netzwerke und des automatischen GPS-Prozessierungssystems selbst. So ist die einwandfreie Funktion aller Komponenten des Systems, gegebenenfalls aber auch eine Einschränkung der Leistungsfähigkeit für das Betriebspersonal des Warnzentrums (24 Stunden / 7 Tage Betrieb) zu jeder Zeit und von jedem Ort mit Internetzugang erkennbar.

Arbeitsplatz der GPS-Experten am Indonesischen Tsunami Frühwarnzentrum in Jakarta: Über die drei Bildschirme auf der linken Seite erfolgt die Überwachung der GITEWS GPS-Stationen, des automatischen GPS-Datenprozessierungssystems und des Systems zur automatischen Bestimmung von ko-seismischen Bodenbewegungen (Ground Tracking System).